Thermotherapie als Leistungsangebot von Physiotherapie 360°

Physiotherapie 360° – Thermotherapie

Die Thermotherapie arbeitet mit Wärme- oder Kältereizen. Mithilfe von Wärme lassen sich etwa Muskelverspannungen und -verhärtungen zusätzlich zur Massage gut behandeln. Wir bieten Ihnen Wärmetherapie mit Infrarotlicht oder mit der Naturfango/Naturmoor an: Die Bestrahlung mit Rotlicht hilft dabei, lokale Verspannungen zu lösen. Bei der „heißen Rolle“ rollt Ihr Physiotherapeut eine Rolle aus mehreren Handtüchern über die betroffenen Körperstellen. Heißes Wasser im Inneren der Handtücher wärmt, ohne dass die äußeren Tücher nass werden. Die Methode hat sich besonders bei vegetativen Störungen, „steifem Hals“, Verspannungen und Kopfschmerzen bewährt. Gut geeignet ist sie außerdem für besonders wärmeempfindliche Patienten.

Mit gezielten Kälteanwendungen behandeln wir akute Schwellungen nach Traumata oder Entzündungen. Die Kälte wird meist durch das Auflegen einer Eispackung auf den Körper übertragen. Sie lindert den Schmerz, reguliert die Temperatur im betroffenen Gewebe, fördert Stoffwechsel und Durchblutung und aktiviert die Muskulatur. Nach kurzer Zeit lässt die Spannung im Gewebe nach und die Schmerzen verschwinden.


Auf einen Blick

 

Wirkweise

  • Wärmetherapie: lockert die Muskulatur und löst Verspannungen
  • Kältetherapie: schmerzlindernd, reguliert die Temperatur, fördert den Stoffwechsel und die Durchblutung, aktiviert die Muskulatur

Anwendungsbereiche

  • Wärmetherapie: lokale Verspannungen, vegetative Störungen, steifer Hals, Kopfschmerzen
  • Kältetherapie: akute Schwellungen nach Traumata oder Entzündungen

Behandlungsdauer

  • Je nach Beschwerdebild sind zwischen 6 und 18 Behandlungseinheiten angezeigt. Eine Behandlung dauert in der Regel rund 20 - 30 Minuten.