Krankengymnastik als Leistungsangebot von Physiotherapie 360°

Physiotherapie 360° – Krankengymnastik

Mit gezielten krankengymnastischen Übungen stärken wir Ihre Muskulatur und steigern die Beweglichkeit Ihrer Gelenke. So lassen sich Heilvorgänge etwa nach Verletzungen oder Operationen beschleunigen. Zudem hilft Krankengymnastik dabei, Fehlstellungen oder -entwicklungen sowie Funktionsstörungen zu beheben. Auch in der Arthrosetherapie, bei akuten und chronischen Schmerzen, gestörter Körperwahrnehmung, zur Verbesserung der Koordination und vielen weiteren Beschwerdebildern hat sich Krankengymnastik bewährt.

Aktive und passive Krankengymnastik

Bei der Behandlung kommen aktive Methoden, die Sie selbst durchführen, und/oder passive Formen zum Einsatz. Bei der aktiven Krankengymnastik trainieren Sie unter Anleitung Ihres Physiotherapeuten Übungen, mit denen Sie die Beweglichkeit von Muskeln und Gelenken gezielt steigern. Zu den passiven Methoden gehören Dehnübungen, Massagen und die sogenannte passive Mobilisation durch Ihren Physiotherapeuten. Welche Methode für Sie am besten geeignet ist, finden wir in einem gemeinsamen Beratungsgespräch und in Abstimmung mit Ihrem behandelnden Arzt heraus.

Auf einen Blick

Wirkweise

  • Stärkt die Muskulatur
  • Steigert die Beweglichkeit

Anwendungsbereiche

  • Nach Verletzungen oder Operationen
  • Fehlstellungen, Fehlentwicklungen, Funktionsstörungen des Halte- und Bewegungsapparates
  • Arthrosetherapie
  • Akute und chronische Schmerzen
  • Gestörte Körperwahrnehmung
  • Koordinationsstörungen

Behandlungsdauer

  • Je nach Beschwerdebild sind zwischen 6 und 18 Behandlungseinheiten angezeigt. Eine Sitzung dauert in der Regel 20 - 30 Minuten.